Tipps für Draußen: Boot selbst gebaut

Der Plan mit der Plane

Von einem Boot zu sprechen, ist in diesem Fall sicherlich ziemlich übertrieben – aber mit ein wenig Glück schwimmt das Ding tatsächlich.

Davon hat auch schon der ehrwürdige „Sir Vival“ Rüdiger Nehberg in seinen berüchtigten Überlebensratgebern mit einem Augenzwinkern berichtet: Wer mal wieder irgendwo im Nirgendwo steckst und keinen Plan hat wie weiter, soll sich einen Bach suchen, denn der führt immer irgendwo hin, dort Gestrüpp und Äste sammeln, daraus einen möglichst dicken Kranz flechten und ihn mit einer wasserfesten Plane von einer Seiter her so einschlagen, dass eine Art Gefäß mit einem Boden entsteht, und dann damit den Bach runtermachen.

Soweit die Theorie. Rein praktisch wird ein solches Gefährt wohl weniger elegant ausfallen als die misslungenste 1-Satz-Beschreibung für den Do-It-Yourself-Bootsbau, und es gehört neben einem ausgesprochen glücklichen Geschick schon eine gehörige Portion Optimismus dazu, damit dieses Schwimm-Ding mindestens für 5 Minuten seine Bezeichnung verdient. Also besser erstmal zu Hause im Gartenteich üben, um etwas Vertrauen zu den eigenen Bootsbau-Fähigkeiten zu entwickeln, oder einen Kompass mitnehmen, damit man auch ohne Boot wieder aus dem Wald findet.

Doch auch für den, der auf selbstgebaute Schwimm-Dinger gerne verzichtet, gibt es in diesem Tipp eine wichtige Lehre gratis zum Mitnehmen: Planen sind nützliche Dinge! Es schadet nie, eine Plane dabei zu haben, denn es gibt immer einen Plan mit der Plane! Voraussetzung für diesen Plan ist natürlich, dass die Plane stabil und wasserdicht dicht.

Alternative: Eine andere Variante ist es, ohne Kompass aber mit Säge und Axt in den Wald zu ziehen, und in der Stunde höchster Verirrung ein paar schwimmende Hölzer – Es gibt auch nicht-schwimmendes Holz! – umzuhauen und zusammenzubinden; doch zu bedenken dabei ist: Beim Flößen wird’s mit dem Umtragen etwas schwieriger.

Mehr (Über)Lebenstipps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.