Reportage: Einmal Huck Finn sein

Dass die Flößerei dem Holztransport dient, ist ein alter Hut. Niemand bindet heutzutage noch Baumstämme zusammen, um auf ihnen wochenlang die Flüsse hinunterzuschippern und Sägewerke zu beliefern; es sei denn des Brauches wegen. Heutzutage ist ein Floß nicht nur sentimentales Treibgut, sondern wird ebenso von erholungssuchenden Urlaubern und sonnenhungrigen Spaßtouristen geentert. Wie so eine aufgepeppte Holzinsel aussieht und wie es sich darauf urlauben lässt, durfte ich in einem Selbstversuch als Amateurflößer im Nordosten Brandenburgs erfahren.

„Reportage: Einmal Huck Finn sein“ weiterlesen

Raus!

Ein Wort zum Mittwoch / Am 20. März ist Frühlingsanfang – Zeit für eine Frühlingsansprache


Ja, richtig gelesen! Tür auf, Arsch raus, Tür zu! Da draußen gibt es eine Welt, die nichts mit eurer gemütlichen Couch neben Mustertapete zu tun hat. Ab Ende März ticken die Uhren wieder anders, nämlich im Takt der Sommerzeit. Dann ist es höchste Zeit. Da sind andere Vögel schon wieder zurück aus Afrika! „Raus!“ weiterlesen